Stadt trauert um Josef Echterhoff – Beisetzung am Montag

09.12.2019 | Markus Holz (www.haz.de)
Der CDU-Politiker Josef Echterhoff ist tot.
Der CDU-Politiker Josef Echterhoff ist tot.

Der CDU-Politiker Josef Echterhoff ist tot. Er starb bereits am 29. November im Alter von 89 Jahren. Er soll am Montag beigesetzt werden. Echterhoff gehörte dem Rat der Stadt ununterbrochen von 1991 bis 2006 an.

Altgarbsen. Josef Echterhoff ist tot. Der CDU-Politiker aus Altgarbsen starb am 29. November im Alter von 89 Jahren. Der gelernte Geophysiker gehörte dem Rat ununterbrochen von 1991 bis 2006 an und war vorher bereits Mitglied im Ortsrat Garbsen.

Josef Echterhoff war kein Mann der ersten Reihe, kein Wortführer, kein Mensch fürs Rampenlicht. Er gehörte 15 Jahre lang aber zu jenen Politikern, die ihre Hausaufgaben machten. In der Aktentasche für Sitzungen lagen die Dokumente säuberlich sortiert. Echterhoff war immer vorbereitet und wusste, worüber er entscheidet – gewissenhaft, freundlich, leise. Der ehemalige Schatzmeister des CDU Ortsverbandes Garbsen war Mitglied im Kulturausschuss, ebenso im Schul- und Finanzausschuss. Der gebürtige Westfale stieg ein Jahr nach seinem Ruhestand in die zeitaufwendige Arbeit im Rat ein, weil ihm eine solide Entwicklung der Stadt wichtig war – vor allem die Stadtentwicklung. Seit 1991 begleitete er das Thema Neue Mitte, aber auch die erste Phase der Sanierungen im Stadtteil Auf der Horst. Er plädierte immer für saubere Finanzen, ein stetiges Wachstum der Stadt und eine gute Lebensqualität für Jugendliche. Ein weiteres Ehrenamt Echterhoffs war die Mitarbeit im Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat von St. Raphael. Die Trauerfeier beginnt am Montag um 9.30 Uhr in der St.-Raphael-Kirche.